LIVE
FOR YOU - Rita Ora / Liam Payne

Sturm, Schnee und Dauerregen: Chaoswetter geht in die nächste Runde

Schneefall zum ersten April. Nach einigen sonnigen Wochen wollten das viele Personen wohl für einen April-Scherz halten und wurden schnell enttäuscht. Und die Wetterlage bleibt weiterhin undurchsichtig: Von Regen und Orkanböen bis Schneefall ist in Rheinland-Pfalz alles möglich. Viel turbulenter geht es kaum!

Selbst die Wettermodelle durchschauen den April nicht vollständig

Die gute alte Bauernweisheit scheint sich auch dieses Jahr zu bewahrheiten: Der April, der macht, was er will. Eine fachlichere Einordnung hat für euch Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, gegenüber dem Wetterportal wetter.net im Gepäck: „Na so stellt man sich doch typisches Aprilwetter vor. Von allem etwas. Und der April scheint das in diesem Jahr wörtlich zu nehmen. Was für ein Wetterchaos in der aktuellen Wetterwoche. Die Wettermodelle sind außer Rand und Band. Jedes Modell rechnet die Wetterlage immer wieder ein klein wenig anders. Es ist ein hin und her. Heute schon Sturm im Norden, später Regen für alle und in den Hochlagen anfangs etwas Schnee. Im Rest der Woche stürmisch, zum Donnerstag schwerer Sturm im Norden möglich, Freitag dann eine markante Luftmassengrenze mit Schnee bis ganz runter. Was für ein durcheinander. Das macht die exakte Wetterprognose in dieser Woche sehr schwer. Dagegen war das Märzwetter ja geradezu einfach zu bestimmen: nur Sonne und Trockenheit. Das ist nun alles etwas anders.“

 

 

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Montag: im Norden Sturm und Regen, im Süden erst schön, später auch dort Regen, 6 bis 10 Grad

Dienstag: überall Wolken und Regen, 6 bis 10 Grad

Mittwoch: Mix aus Sonne und Wolken, windig und Schauer, 7 bis 14 Grad

Donnerstag: viel Regen, kaum Sonne, stürmisch im Norden, 6 bis 12 Grad

Freitag: im Süden heftiger Regen, in der Mitte Schneeflocken bis runter, 7 bis 12 Grad

Samstag: wechselhaftes Aprilwetter, immer wieder Schauer, 4 bis 8 Grad

Sonntag: teilweise Sonnenschein und recht freundlich, aber mit 5 bis 10 Grad weiterhin sehr kühl

 

 

Quelle: Dominik Jung, wetter.net

Radio online hören mit radio.de