Trüber Himmel: Sahara-Staub heute über RLP

Mit dem warmen Wetter heute gesellt sich auch ein besonderes Phänomen zu uns nach Rheinland-Pfalz: Sahara-Staub! Auf die Autowäsche und das Fensterputzen sollten wir heute also erstmal verzichten.

Warme Luftmassen zu Gast bei uns

Dem schönen warmen Septemberwetter geht ab heute für kurze Zeit die Puste aus! „Heute ist der letzte sehr warme Septembertag. Ab morgen wird es langsam kühler. Zum Wochenende wird es zwar wieder schöner, aber nicht mehr so warm wie aktuell“, erklärt RPR1.Wetterexperte Dominik Jung. „Die warmen Luftmassen aus dem westlichen Mittelmeerraum sind heute und morgen noch bei uns zu Gast, ziehen dann aber langsam ab.“

 

Sahara-Staub kommt – und auch Unwetter?

Ein besonderes Phänomen am heutigen Dienstag: In der Atmosphäre ist etwas Sahara-Staub unterwegs und zieht zu uns nach Rheinland-Pfalz! Hier und da kann das den Himmel leicht trüben und die Autos mit einem leichten Sandschleier überziehen.

„Die Luftmassen kommen direkt aus Nordafrika. Daher ist es heute auch nochmal besonders warm und vielfach werden 25 Grad und mehr erreicht. Am Rhein sind sogar bis zu 28 oder 29 Grad möglich. Doch ab dem Mittag und Nachmittag ziehen aus Frankreich und Benelux die ersten Gewitter und Schauer auf. Dabei kann es teilweise Starkregen mit lokalen Überflutungen geben. Davon könnten ganz vereinzelt auch die Flutgebiete betroffen sein. Ein kurzer Starkregen ist auch dort hier und da möglich. Also bitte vorsichtig sein“, sagt Jung.

1.png

Saharastaub reicht heute von Nordafrika bis nach Deutschland! Hier und da kann das den sonnigen Himmel etwas trüben. Quelle: Uni Athen

 

September extrem sonnig und warm

„Doch die wechselhafte Wetterlage ist nicht von langer Dauer, schon ab Freitag wird es wieder freundlicher und sonniger. Das Wochenende bringt schon wieder oft Sonnenschein und trockenes Wetter. Nur der heutige Dienstag und morgen der Mittwoch sind deutlich wechselhaftere Tage als zuletzt. Sind die beiden Tage überstanden, dann wird es langsam wieder freundlicher, wenn auch nicht mehr so warm wie beispielsweise am heutigen Dienstag. Der September ist bisher aber ohnehin deutlich zu warm. Die Temperaturen liegen bisher über 2 Grad höher als das langjährige Klimamittel. Da tut etwas Abkühlung ganz gut. Das Sonnenscheinsoll war bis einschließlich gestern schon zu 70 Prozent erfüllt. Das ist ein extrem sonniger September, eine dicke Entschädigung für den wechselhaften Sommer“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

 

2.png

Gewitter am heutigen Dienstagabend von Nordrhein-Westfalen über das Saarland, Rheinland-Pfalz bis nach Baden-Württemberg! Quelle: www.wetterdata.de

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Dienstag: 20 bis 29 Grad, erst überall Sonne, dann aus Westen Schauer und teils starker Gewitter

Mittwoch: 19 bis 25 Grad, durchwachsen, immer wieder Schauer und Gewitter

Donnerstag: 17 bis 24 Grad, teils Sonne, teils noch Wolken mit Schauern

Freitag: 17 bis 24 Grad, oft wieder freundlich und schön

Samstag: 16 bis 23 Grad, meist ein Mix aus Sonne und Wolken, freundlich

Sonntag: 16 bis 23 Grad, freundlicher Mix aus Sonne und Wolken, kaum Schauer

Montag: 17 bis 23 Grad, meist schön mit Sonnenschein

Dienstag: 19 bis 25 Grad, meist freundlich und trocken

 

 

Quelle: wetter.net / Dominik Jung