Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Fahndung nach Tötungsdelikt im Hunsrück

Die Polizei fahndet derzeit nach einem 22-jährigen Mann, der im Verdacht steht, am gestrigen Abend (19.02.2020) gegen 22.50 Uhr seinen Großvater in der Straße "Am Schulberg" in Leiningen (Hunsrück) getötet zu haben.

++ Update, 21.02.2020 - 10:40 Uhr ++

Nach dem Tötungsdelikt in Leiningen im Hunsrück hat die Polizei den 22-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Der junge Mann ging der Polizei heute Morgen nach einem Zeugenhinweis am Autohof Pfalzfeld ins Netz. Er soll am Mittwochabend sein Großvater mit mehreren Messerstichen getötet haben. Nähere Einzelheiten zur Festnahme teilte die Polizei nicht mit. Der junge Mann werde derzeit vernommen.

 


 

Originalmeldung

Polizei bittet um Hinweise

Ersten Ermittlungen zufolge flüchtete der tatverdächtige Nils E. nach der Tat zu Fuß in unbekannte Richtung.

  • Nils E. ist ca. 180 cm groß
  • 120 kg schwer
  • kurze braune Haare.
  • Er trug am gestrigen Abend eine Adidas Jogginghose und eine schwarze Lederjacke
     

Zum Fahndungsfoto 

 

Der Tatverdächtige gilt als gefährlich. Bei Antreffen bitte nicht ansprechen und umgehend die Polizei verständigen. Außerdem bitte keine Anhalter mitnehmen!

Die Polizei bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort und hat ein Hinweistelefon eingerichtet: 0261/103-2731.

 

Quelle: Polizeipräsidium Koblenz