LIVE
DESPACITO - Luis Fonsi / Daddy Yankee

Tolles Filmprojekt "Tierisch gut vermittelt" für Problemhunde & Co.

Selbst wenn die Corona-Krise mitsamt Lockdown viele Familien dazu bewegt hat, sich einen Welpen anzuschaffen, bleiben bestimmte Tiere weiterhin auf der Strecke: Manche Vierbeiner finden kein neues Zuhause und bleiben im Tierheim, weil sie als schwer vermittelbar gelten. Michaela Demmel und Michael Dempe versuchen nun, diesen Tieren eine neue Chance zu verschaffen - mit einem einfallsreichen Filmprojekt.

YouTube für „Problemhunde“

Das Duo aus Rhens outete sich als große Fans der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause". In der Sendung werden verschiedene Tiere aus dem Tierheim vorgestellt, um dann im Studio einfacher vermittel zu werden. Dabei hat Michaela Demmel immer eins beschäftigt: „Ich hab mir immer bei der Sendung gedacht, es ist eigentlich schade, dass die Tierheime die Tiere dort hinbringen. Warum macht man das nicht umgekehrt?“ Gesagt – getan. Mit ihrem Projektpartner Michael Dempe besucht sie die Tierheime der Region und dreht Videos, um die Vermittlung der Vierbeiner aus ihrer vertrauten Umgebung voranzutreiben.

Besonders in Szene werden dabei die Tiere gesetzt, die bislang wenig Glück bei Vermittlungen haben. Das sind besonders die Tiere, die schon lange im Tierheim sind oder als problematisch eingestuft werden. Die kleinen Vorstellungsvideos können anschließend auf YouTube oder der Website des Projekts angeschaut werden und sollen so die Chancen der Vierbeiner erhöhen, eine neue Familie zu finden.

Erste Erfolge

Das Projekt der beiden Frauen zeigt bereits seine Wirkung: Erste Tiere konnten mithilfe der Vorstellung von "Tierisch gut vermittelt" bereits ein neues Zuhause finden. Mit weiteren Besuchen in Tierheimen will das Projektpaar jetzt weiteren Fellnasen, Vögeln und Reptilien eine neue Chance bieten.

Hast du auch Interesse?

Schau dich doch einfach mal auf der Seite von "Tierisch gut vermittelt" um!

Zur Website von "Tierisch gut vermittelt"!