LIVE
AU REVOIR - Rote MÜtze Raphi

Kommt ab Donnerstag der Herbst nach RLP?

Einige Wettermodelle berechnen einen „Herbsteinbruch“ ab Mitte nächster Woche. Was sagt RPR1.Wetterexperte Dominik Jung dazu?

Wunderschönes Spätsommerwetter am Wochenende

Hoch Manfred ist da und das Hoch ist stark. Es hält sogar dem ex-Hurrikan Paulette entgegen. Der steht vor den Toren Europas auf dem Atlantik, kommt aber nicht nach Europa voran und wird von dem starken Hoch Manfred nach Süden auf dem Atlantik abgedrängt.

In Deutschland sorgt Manfred für viel Sonnenschein und schönstes Spätsommerwetter, wie RPR1.Wetterexperte Dominik Jung erklärt. „Heute gibt es in ganz Deutschland Sonne satt und dabei bis zu 13 Sonnenstunden. Auch der Samstag und der Sonntag bringen meist viel Sonnenschein und nochmal ein tolles Septemberwochenende“, so der Experte. „Ab Donnerstag könnte es dann wechselhafter und endlich auch nasser werden. Der Regen wäre dringend ein Segen. Aber letztlich muss man noch abwarten, ob sich Hoch Manfred dann tatsächlich verdrängen lässt. Manchmal ist so ein Herbsthoch deutlich stabiler als es die Modelle berechnen“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met (www.qmet.de) gegenüber dem Wetterdienst wetter.net.

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Freitag: 18 bis 28 Grad und viel Sonnenschein

Samstag: 19 bis 28 Grad, freundlicher Tag mit viel Sonnenschein

Sonntag: 21 bis 28 Grad, meist sonnig und schön, im Süden ein kleines Gewitterrisiko

Montag: 22 bis 29 Grad freundlich und trocken

Dienstag: 22 bis 30 Grad, erst schön, dann im Westen Schauer und Gewitter

Mittwoch: 17 bis 28 Grad, meist freundlich und warm, später im Westen Gewitter möglich

Donnerstag: 20 bis 28 Grad, weiterhin warm, aber auch Westen immer wieder Schauer und Gewitter, kommen aber kaum in den Osten voran

Freitag: 19 bis 30 Grad, im Westen weitere Schauer und Gewitter, im Osten meist schön

 

Freundlich bis Dienstag – und dann?

Wir sehen, ab Wochenmitte wird es langsam wechselhafter, so Jung. „Aber es geht sehr langsam vonstatten! Das bedeutet, es gibt meist nur im Westen Schauer und Gewitter und im Osten hält das sommerlich warme Wetter dagegen. Der Hebst tut sich also auch in der kommenden Woche immer noch schwer in Deutschland Einzug zu halten!“

Auch unter den Wettermodellen gibt es noch einige Unsicherheiten was genau ab Mittwoch passieren wird. Sicher können wir erstmal nur sagen, dass das freundliche Wetter bis Dienstag weitergeht. Was danach kommt, müssen wir noch abwarten…

 

Quelle: wetter.net