Statt in 80 Tagen um die Welt, geht‘s in die JVA

Der 44-Jährige wollte mit der Bahn reisen, als bei der polizeilichen Kontrolle festgestellt wurde, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorliegt. Das Bußgeld von 4.000 Euro konnte er allerdings nicht zahlen.

Bei Überprüfung ertappt

Der Mann wollte mit der Bahn fahren, als er durch die Beamt*innen der Bundespolizei kontrolliert wurde. Bei der Überprüfung seiner Personalien wurde festgestellt, dass ein Haftbefehl zur Strafvollstreckung vorliegt.
 

80 Tage hinter schwedische Gardienen

Da der 44-jährige Deutsche die Geldbuße von 4.000 Euro nicht bezahlen kontte, wurde er nach Abschluss der Maßnahmen in die Justizvollzugsanstalt in Rohrbach gebracht, um dort die Ersatzfreiheitsstrafe von 80 Tagen zu verbüßen.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Radio online hören mit radio.de