Bremsversagen_Header.RPR1.jpg
Bremsversagen_Header.RPR1.jpg
Rheinland-Pfalz: Koblenz

Spurwechsel erhitzt Gemüter: Schlägerei auf Straße

Ärger im Straßenverkehr kennen wohl die meisten Autofahrerinnen und Autofahrer. In Koblenz hat genau das am Mittwoch (28.09.) jetzt sogar zu einem handfesten Streit mit einer verletzten Person geführt.

Erst Mittelfinger, dann Faustschläge

Die beiden Männer fuhren parallel zueinander auf der B9, als einer der beiden auf die Fahrspur des anderen wechseln wollte. Danach gab dieser Lichthupe, drängelte und zeigte ihm den Mittelfinger. Auf Höhe des Busbahnhofs in Koblenz stießen die beiden dann wieder aufeinander. Der 28-Jährige stieg dort aus seinem Auto, um den Unbekannten wegen der Fahrweise und des Mittelfingers zu Rede zu stellen.

Mit Platzwunde ins Krankenhaus

Nach Reden war diesem aber nicht wirklich zumute und er trat zunächst gegen das Auto und griff danach den 28-Jährigen an. Dabei erlitt er Prellungen und Hämatome im Gesicht, Nacken und Rücken. Außerdem verletzte er sich bei einem Sturz am Kopf und bekam eine Platzwunde. Noch bevor die Polizei eintraf, machte der Geschädigte sich auf den Weg ins Krankenhaus. Die Identität der anderen Person wird noch ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Koblenz