Drei Brände an Impfzentren innerhalb weniger Tage

In Speyer wurden innerhalb von drei Tagen, zwischen dem 28.08 und dem 30.08. brennende Planen an drei verschiedenen Impfeinrichtungen gemeldet. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und ermittelt.

Drei Brände an drei verschiedenen Orten

Am 28.08. um 21:14 Uhr meldeten Zeug*innen ein Feuer an einer Plane im Bereich des Impfzentrums an der Speyerer Stadthalle. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Aufgrund der räumlichen Distanz bestand allerdings keine Gefahr für das eigentliche Impfzentrum.

Bereits nach weniger als einer Stunde musste die Feuerwehr erneut ausrücken: Um 22:10 Uhr wurden drei brennende Sichtschutzplanen am Corona-Schnelltestzentrum am Festplatz in Speyer entdeckt. Der Sachschaden betrug bei dem zweiten Brand des 28.08. lediglich 60 Euro.

Am Sonntag, den 30.08.2021 wurde am Schnelltestzentrum in der Speyerer Auestraße erneut eine Plane in Brand gesetzt. Bei diesem Brand sprang das Feuer zudem auf einen nahestehenden Pavillon um, wodurch ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstand.

 

Die Ermittlungen laufen

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den drei Bränden aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu den möglichen Täter*innen. Informationen werden unter der Telefonnummer 06232-1370 oder per Mail an [email protected] entgegengenommen.

 

Quelle: Polizeidirektion Ludwigshafen