LIVE
TANZBAR LIVE IN THE MIX - Rpr1.

Spenden für flutgeschädigte Winzer an der Ahr können ausgezahlt werden

Viele Initiativen wie die Aktion „Flutwein“ oder „solidAHRität“ hatten 2021 Spenden für die von der Flutkatastrophe geschädigten Winzer gesammelt. Die Spendengelder können nun nach Klärung rechtlicher Fragen überwiesen werden

Lösung für Auszahlung gefunden

Bund und Länder hätten eine Lösung gefunden, um die Auszahlung zu ermöglichen. So heißt es in einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Brief von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) an die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende Julia Klöckner. Sie hatte sich deswegen im Januar an den Bundesfinanzminister gewandt.

 

Einzelfallprüfung durch Finanzämter

Die Auszahlung von Spenden gemeinnütziger Organisationen mit nach dem Spendenrecht die Kriterien der Gemeinnützigkeit erfüllen. Damit eine Auszahlung an die Betriebe erfolgt, ist eine Einzelfallprüfung durch das zuständige Finanzamt erforderlich. Die aktuell vereinbarte Lösung soll es den zuständigen Behörden ermöglichen, bei der Auslegung großzügig zu sein.

 

Rasche Auszahlung der Spendengelder

Klöckner sagte: „Das ist eine gute Nachricht für die Winzer und Betriebe an der Ahr.“ Sie sei froh, dass jetzt eine Lösung gefunden werden konnte und die Spendengelder rasch und unbürokratisch ausgezahlt werden. Es sei gut, dass nun bürokratische Hürden abgebaut wurden und das Geld dort ankommt, wo es gebraucht werde.

 

Flutschäden bei Winzern auf 110 Millionen Euro geschätzt

Aktionen wie „Flutwein“ oder „solidAHRität“ hatten 2021 Spendensammlungen für die von der Flut schwer geschädigten Winzer organisiert. Die Schäden in den Weinbaubetrieben an der Ahr wurden auf 110 Millionen Euro geschätzt.

 

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de