Rekord-März: So sonnig war es noch nie

Dass der März uns dieses Jahr mit Sonne verwöhnt, ist bei den meisten wohl angekommen. Da reicht ja immerhin bereits der Blick aus dem Fenster aus. Und der März kommt uns nicht nur ungewöhnlich schon vor, sondern ist auch ein echter Rekord-Monat, wie RPR1.Wetterexperte Dominik Jung erklärt.

Sonnigster März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

Frühlingshafte Temperaturen, perfektes Wetter zum Angrillen oder für Aktivitäten im Freien. Eine Entwicklung, mit der nicht jeder gerechnet hat, wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, gegenüber dem Wetterportal wetter.net erklärt: "Viel wurde im Vorfeld wieder von dem ein oder anderen über den März philosophiert, er sollte uns eine Verlängerung des Winters bringen. Doch der US-Wetterdienst NOAA sollte mit seiner Monatsprognose für den März recht behalten. Dort wurde schon im Januar 2022 ein sehr trockener und warmer März angekündigt und genauso ist es nun gekommen. Wenn dieser Freitag vorbei ist, dann haben wir den sonnigsten März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Einschließlich bis gestern gab es bisher 188 Sonnenstunden in Deutschland in diesem März. Der Märzrekord aus dem Jahr 1953 liegt bei 195 Sonnenstunden. Da heute wieder 10 bis 12 Sonnenstunden dazukommen, haben wir heute Abend diesen Rekord gebrochen, wahrscheinlich schon heute Nachmittag gegen 15 oder 16 Uhr. Zudem könnte es noch einen zweiten Rekord geben: der trockenste März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Da kommt es aber darauf an, was in den letzten Märztagen noch so alles vom Himmel fällt bzw. fallen kann und das ist nach wie vor unsicher.“

Wie genau es weitergeht, ist dabei aber schwer zu sagen. Klar ist nur, dass uns bis Dienstag kein Regen erwarten wird: „Der April, der macht was er will. Das trifft schon mal richtig auf den Aprilstart zu. Der fällt sehr abwechslungsreich aus. „Jedenfalls dürfen wir festhalten: Heute brechen wir den Sonnenscheinrekord, der Rekord in Sachen Trockenheit könnte auch noch fallen. Ein Wintereinbruch ist aktuell zum Monatswechsel vom Tisch. Es bleibt eher frühlingshaft warm statt spätwinterlich kalt,“ erklärt Wetterexperte Dominik Jung.

 

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Freitag: 16 bis 21 Grad, Sonne satt!

Samstag: 12 bis 21 Grad, Sonne satt, nur im Norden dichtere Wolken

Sonntag: 14 bis 21 Grad, Sonne satt

Montag: 11 bis 22 Grad, viel Sonne, im Norden ein paar Wolken

Dienstag: 14 bis 21 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, trocken

Mittwoch: 11 bis 17 Grad, im Südwesten Regen, sonst trocken

Donnerstag: 10 bis 17 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, in der Mitte etwas Regen

Freitag: 9 bis 16 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer möglich

Samstag: 7 bis 11 Grad, mal Sonne, mal Wolken und trocken

Sonntag: 10 bis 17 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, kaum Schauer

Montag: 17 bis 24 Grad, vorübergehend aus Südwesteuropa richtig warm, Mix aus Sonne und Wolken

 

 

Quelle: Dominik Jung, wetter.net

Radio online hören mit radio.de