Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Vielfach Sommerwetter an Pfingsten

Nach einem teils wechselhaften Samstag und Sonntag setzt sich aus Westen nun langsam wieder die Sonne durch. Das Hoch Steffen zieht nach Mitteleuropa und bringt dabei in den kommenden Tagen zunehmend freundliches Wetter. Die Temperaturen langsam wieder an. Schauer sind nur noch selten.

Die Trockenheit geht in die nächste Runde

Bisher ist der Mai schon wieder ein zu trockener Monat. Das durchschnittliche Regensoll ist erst zu 45 Prozent erfüllt, dabei ist schon weit über die Hälfte des Monates vorüber. Dagegen ist das langjährige Sonnenscheinsoll bereits zu 86 Prozent erfüllt.

Bei den Temperaturen liegt der Mai derzeit genau im langjährigen Durchschnitt, das bedeutet es ist weder zu warm, noch zu kalt. Nun steht am kommenden Wochenende Pfingsten vor der Tür – das nächste lange Wochenende.

1.jpg

Hoch Steffen nähert sich Mitteleuropa. Quelle: www.wetter.net

 

Keine Hitze, aber frühsommerliche Temperaturen

„Vergangene Woche gab es noch große Unterschiede bei den Wetterprognosen für Pfingsten. Das europäische Wettermodell sah eine markante Hitzewelle mit Topwerten von lokal mehr als 30 Grad. Das US-Wettermodell sah dagegen eher wechselhafte und kühlere Pfingsttage. Nun scheint sich ein Mittelweg anzubahnen: Freundlich mit reichlich Sonnenschein und angenehmen frühsommerlichen Temperaturen um 20 bis 25 Grad.

Leider fällt dabei in den nächsten 7 Tagen kaum noch Regen. Flächendeckender Landregen ist weiterhin nicht in Sicht“, erklärt der RPR1.Wetterexperte, Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Montag: 14 bis 23 Grad, im Westen zunehmend freundlich, sonst Sonne und Wolken im Wechsel, einzelne Schauer

Dienstag: 18 bis 24 Grad, mal Sonne, mal Wolken, einzelne Schauer

Mittwoch: 19 bis 25 Grad, freundlich und meist trocken

Donnerstag: 18 bis 25 Grad, meist schön und trocken

Freitag: 19 bis 25 Grad, mal Sonne, mal Wolken und überwiegend trocken

Samstag: 18 bis 26 Grad, freundlich und trocken

Pfingstsonntag: 18 bis 25 Grad, vielfach Sonne und Wolken im Wechsel, kaum Schauer

Pfingstmontag: 19 bis 27 Grad , mal Sonne, mal Wolken, später lokal Schauer möglich

 

Wird auch der Juni zu trocken?

Die kommenden Tage bleiben erneut zu trocken. Auch an Pfingsten scheint es keinen nennenswerten Regen zu geben. Hoffnung besteht nur bei einem Modelle. Das amerikanische Wettermodell GFS rechnet am Pfingstmontag im Osten mit einem Kaltlufttropfen. Der könnte dort dann für Regen sorgen. Diese Entwicklung ist aber sehr speziell und zeitlich noch zu weit entfernt. Daher muss man erst noch ein paar Tage abwarten, bevor man dazu etwas Genaueres sagen kann. 

„Schaut man sich den langfristigen Trend für den Juni an, so könnte dieser Monat erneut zu trocken werden und dazu auch etwas zu warm. Nach einem extremem Hitzemonat sieht es aktuell nicht aus, wohl aber wieder mal nach einem sehr regenarmen Monat“, so Wetterexperte Jung.

2.jpg

Regensummen bis Pfingstsonntag: In vielen Landesteilen fällt fast nichts vom Himmel. Quelle: www.wetterdata.de

 

 

Quelle: www.wetter.net