30-Jähriger soll Eltern erstochen haben - Polizei hört am Telefon mit

Im Kreis Euskirchen hat sich ein furchtbares Familiendrama ereignet: Ein 30-Jähriger steht in dringendem Verdacht, seine beiden Eltern mit einem Messer erstochen zu haben.

Notruf-Gespräch mit Mutter brach plötzlich ab

Die 60-jährige Mutter hatte am Dienstagabend noch den Notruf gewählt und der Polizei gemeldet, dass ihr Sohn gerade ihren Mann angreife. Dann sei das Gespräch plötzlich abgebrochen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit.

Als Beamten Polizisten in dem beschaulichen Familienhaus in Weilerswist eintrafen, fanden sie die 60-Jährige und den 62 Jahre alten Ehemann tot vor. Das Paar war an schweren Stichverletzungen gestorben.

Den Sohn entdeckten sie in seinem Zimmer – er hatte noch das Messer, mit dem er seine Eltern erstochen haben soll, bei sich. Eine Mordkommission ermittelt.

Weitere Angaben machten die Behörden zunächst nicht. Der 30-Jährige sollte noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

 

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de