Schwerstverletzter bei Frontalzusammenstoß zwischen Pkw und Lkw

Am Montag, den 06.12.2021 gegen 19:30 Uhr gab es auf der B10 zwischen Pirmasens und Landau auf der Höhe des ehemaligen Katharinenhofs einen Frontalzusammenstoß. Dabei stießen ein Pkw und einem Sattelzug aufeinander.

Fahrer in Pkw-eingeklemmt

Der 52-Jährige aus dem Saarpfalz-Kreis befuhr ersten Ermittlungen zufolge mit seinem Ford Focus die B10 von Pirmasens kommend in Richtung Landau. Am Beginn der zweispurigen Fahrbahn kam er nach einer Linkkurve aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenspur ab. Dabei kollidierte er frontal mit einer entgegenkommenden Sattelzugkombination. Der Ford Focus wurde durch den Aufprall in die Böschung geschleudert. Der Pkw-Fahrer war in dem Fahrzeug eingeklemmt und musst durch die Freiwillige Feuerwehr Hauenstein geborgen werden. Der 52-Jährige wurde bei dem Unfall schwerstverletzt. Der 50-jährige Lkw-Fahrer, der ebenfalls aus dem Saarpfalz-Kreis stammt, wurde leicht verletzt. Beide Fahrer wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.
 

Schaden auf 40.000 Euro geschätzt

Es entstand an beiden Fahrzeugen ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Höhe des Sachschadens wird derzeit auf 40.000 Euro geschätzt. Für die Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen. Die B10 war in der Zeit der Unfallaufnahme für ungefähr fünfeinhalb Stunden vollgesperrt.
 

Quelle: Polizeidirektion Pirmasens