Schüler der IGS Speyer wegen unbekannter Substanz in Klinik

Am Montag mussten fünf Schüler der IGS Speyer ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wirkung „teilweise verheerend“

Fünf Schüler der Integrierten Gesamtschule in Speyer haben am Montag eine unbekannte Substanz getrunken und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Laut Polizei nahmen die Elftklässler den Stoff gestern während der Unterrichtszeit bewusst zu sich – die Wirkung sei „teilweise verheerend“ gewesen, Lebensgefahr bestehe aber nicht. Jetzt wird ermittelt, um welche Substanz es sich genau handelte, so die Polizei.

 

Quelle: Polizei