LIVE
THIS IS WHAT YOU CAME FOR - Calvin Harris/rihanna

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Schnee bis in tiefe Lagen in der Nacht

Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt, wird es in der kommenden Nacht richtig winterlich in Rheinland-Pfalz. Ein Schneegebiet zieht übers Land und könnte für glatte Straßen und weiße Flocken – auch im Flachland – sorgen.

Glättewarnung in diesen Regionen

Bereits im Laufe des Dienstags sank die Schneefallgrenze in Rheinland-Pfalz auf unter 600 Meter. Nun gesellt sich in der Nacht auf Mittwoch auch noch Kälte hinzu, weshalb der Deutsche Wetterdienst am Abend eine vorläufige Glättewarnung für Rheinland-Pfalz herausgegeben hat.

Diese Regionen sind betroffen      

Schneefallgrenze sinkt in der Nacht

Im rheinland-pfälzischen Bergland herrscht in der Nacht leichter Frost um -1 Grad. „Abends und nachts sind weitere Schauer unterwegs. Diese gehen auch in tiefen Lagen zum Teil in Schneeregen und Schnee über“, erklärt RPR1.Wetterexperte Kai Zorn. Der Deutsche Wetterdienst spricht von bis zu 5 cm Neuschnee in den Hochlagen von Rheinland-Pfalz.

Auch der Mittwoch präsentiert sich schmuddelig mit viel Niederschlag – die Schneefallgrenze steigt jedoch allmählich wieder. Das Flachland muss mit Regen- bzw. Schneeregenschauern am Vormittag und Nachmittag rechnen.

 

Winter hängt durch

Wie geht es weiter mit dem Winter? Während der Süden Deutschlands im Schnee zu versinken droht, ist die Lage in Rheinland-Pfalz noch entspannt. „Bei uns tut sich nicht viel in Sachen Winter“, so Zorn. „Ein Schwall Polarluft bringt am Mittwoch zwar vorübergehend Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauer, aber keinen nachhaltigen Winter. Ein Tief nach dem anderen zieht in den kommenden zwei Wochen durch und macht es dem Winter schwer.“ Erst am Ende des Vorhersagezeitraums (ab ca. 20. Januar) könnte sich in Sachen Winter was tun.

 

Das RPR1.-Kurzwetter:

Mittwoch: Windig mit einzelnen Schneeregen- und Schneeschauern. Minus ein bis plus 5 Grad.

Donnerstag: Wolken, Sonne, minus 3 bis plus 3 Grad.     

Freitag: Anfangs Schnee, dann Nieselregen. Null bis 5 Grad und windig.

Samstag: Trüb mit Regen. 2 bis 8 Grad. Windig.

Sonntag: Trüb mit Regen und windig. 3 bis 9 Grad.

Montag: Nachlassender Regen und sehr windig. 4 bis 9 Grad.