Nach Hochwasserkatastrophe: Alle Orte im Ahrtal wieder angebunden

Einen Monat nach der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal sind alle Orte zumindest notdürftig wieder über das Straßennetz zu erreichen.

Shuttlebusse für Helfer*innen eingerichtet

Die Situation werde durch Räumarbeiten, provisorische Hilfswege und Behelfsbrücken immer besser, heißt es vom Krisenstab in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nach wie vor seien mehr als 3000 Kräfte von Feuerwehr, Hilfsorganisationen, THW, Polizei und Bundeswehr im Einsatz. Außerdem seien private Helfer*innen weiter sehr willkommen. Sie werden mit Shuttle-Bussen ins und wieder aus dem Krisengebiet gebracht.