An Rettungswagen uriniert und Sanitäter attackiert

Mittwochnacht (13.07.) wurde gegen 00:50 Uhr ein Sanitäter von einer Person angegriffen, die zuvor eine Pfütze am Rettungswagen hinterließ. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Knochenbruch beim Sanitäter

Als der Rettungswagen gerade in der Koblenzer Burgstraße stand, hörte einer der Sanitäter von außen ein ungewöhnliches Plätschern. Als er nach draußen ging, sah er einen Mann, der gerade gegen das Fahrzeug urinierte. Der 39-jährige Sanitäter wollte den Mann daraufhin zur Rede stellen und festhalten. Der Unbekannte packte jedoch die Hand des Sanitäters und verdrehte sie so, dass der Mittelfinger brach. Anschließend flüchtete er über die Balduinbrücke. Die Polizei beschreibt den Mann folgendermaßen: Ca. 20-25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, blonde mittellange Haare (undercut), schlank/hager, helles T-Shirt (gelb oder weiß), 3/4-Hose (hell)blau ggfls. Jeans, Bauchtasche schräg vor dem Oberkörper.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion 1 unter der 0621-1030 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Koblenz

Radio online hören mit radio.de