RPR Hilft
Rolf Martini 30 €
Julia Molitor 50 €
Sergej Drehrr 50 €
Heidi Krebs 50 €
Gabi Westkemper 50 €
Gisela Sass 100 €
Nadine Wollf 20 €
Gertrud Schilz 150 €
Marita Jeenel 50 €
Ekhart Sommer 400 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Mann in Baumarkt von herabfallenden Rigipsplatten erschlagen

Furchtbares Drama in Nordrhein-Westfalen: Ein Rentner ist heute Morgen in der Materialausgabe eines Baumarktes von Baustoffen erschlagen worden.

Jede Hilfe kam zu spät

Wie die Polizei mitteilt ist ein 69-jähriger Mann in Köln-Kalk am Montagmorgen (25. November) im Baumarkt von umstürzenden Rigipsplatten getroffen und tödlich verletzt worden. Ein umgehend hinzugerufener Notarzt leitete ohne Zeitverzug Reanimationsmaßnahmen ein, die jedoch erfolglos verliefen. Die Polizei befindet sich derzeit am Unfallort, sichern Spuren und befragen Zeugen. Ein Sachverständiger ist beauftragt, die Sicherungsvorkehrungen in dem Ausgabebereich zu begutachten.

 

Palettenturm umgestürzt

Nach ersten Ermittlungen befand sich der 69 Jahre alte Kunde mit Begleitern gegen 8.20 Uhr in der Materialausgabe des an der Istanbulstraße gelegenen Baumarktes. Nach ersten Zeugenaussagen soll der Rentner mit seinen Helfern Rigipsplatten aus dem Warenlager in sein Fahrzeug geladen haben. Dabei soll ein Palettenturm umgestürzt sein. Der Rentner habe es nicht mehr geschafft auszuweichen und wäre von der schweren Last der Baustoffe getroffen worden.

Das Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Polizei