LIVE
KNOCKIN' ON HEAVEN'S DOOR - Guns N' Roses

Viele Impfzentren in RLP öffnen wieder | Eine Übersicht der Standorte

Rheinland-Pfalz weitet sein Impfangebot aus. Ab kommenden Mittwoch (24. November) wird in acht reaktivierten Impfzentren wieder gegen das Coronavirus geimpft.

Reaktivierung von Impfzentren in RLP

Von ehemals 32 Impfzentren werden acht Zentren wieder geöffnet, um das Impfangebot im Land zu erhöhen. Ab Mittwoch, 24. November bis voraussichtlich zunächst Ende April 2022 kann man sich hier wieder gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Einrichtung in Mainz will später auch wieder mitmachen.

 

Erst-, Zweitimpfungen sowie Boosterimpfungen möglich

Die Impfzentren bieten neben Erst- und Zweitimpfungen auch Auffrischungen an, aber erst nach frühestens sechs Monaten. Anmelden kann man sich ab Donnerstag (18. November) über das Portal www.impftermin.rlp.de

In Regionen, in denen frühere Impfzentren nicht wieder öffnen, sollen verstärkt Impfbusse zum Einsatz kommen. D.h. in 23 Kommunen sollen zehn der zwölf Impfbusse eingesetzt werden. Dazu kämen Impfangebote der Kommunen sowie an 21 Krankenhäusern. 

 

 

Die reaktivierten Impfzentren in Rheinland-Pfalz:

  • Kreis Mainz-Bingen,
  • Neustadt/Weinstraße,
  • Trier,
  • Koblenz,
  • Ludwigshafen,
  • Germersheim,
  • Rhein-Lahn-Kreis und
  • Kaiserslautern

     

 

Laut Gesundheitsminister Hoch sollen Hausärzt*innen auch künftig die ersten Ansprechpartner*innen bleiben. Die wiedergeöffneten Impfzentren stellten ein Zusatzangebot dar. 

 

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de