Polizist schiebt liegengebliebenes Auto einen Kilometer über A8

Heldenhafte Geschichte aus der Pfalz: Ein Polizist hat das kaputte Auto einer völlig aufgelösten Verkehrsteilnehmerin mehrere hundert Meter bis zum nächsten Parkplatz geschoben.

22 Jahre alter Corsa will nicht mehr

Die Szenen ereigneten sich am Donnerstagmorgen gegen 07:45 Uhr auf der A8 bei Walshausen (Kreis Südwestpfalz). Die Polizei wurde wegen eines qualmenden Pkws auf der Standspur alarmiert. Als die Funkstreifenbesatzung vor Ort eintraf, fanden sie laut eigenen Angaben eine aufgelöste 21-Jährige vor. Ihr 22 Jahre alter Opel-Corsa war mit Motorschaden auf der Autobahn liegen geblieben.

 

Schweißtreibende Aktion abgesichert

„Aus Sicherheitsgründen“, wie die Polizei berichtet, schob ein 33-jähriger Polizeibeamter daraufhin den Wagen auf der Standspur über eine Strecke von einem Kilometer zum nächstgelegenen Autobahnparkplatz 'Am Kornberg', wo er später von einem Abschleppdienst deutlich sicherer aufgeladen und abtransportiert werden konnte. Die schweißtreibende Aktion wurde von seiner Kollegin im Streifenwagen mit Blaulicht nach hinten abgesichert.

 

Quelle: Polizeidirektion Pirmasens