Wormser Polizeieinsatz endet in Karambolage

Ein Streifenwagen der Wormser Polizei war am Dienstag gegen 19:30 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zum Einsatz, als der Wagen mit einem weiteren Fahrzeug kollidierte und in Folge eine Verkettung von Zusammenstößen verursachte.

Aufprall löst weitere Zusammenstöße aus

Der Polizeiwagen befuhr die Mainzer Straße in Richtung Mainz, als er an der Kreuzung zur Straße „In der Hollerhecke“ mit einem Ford kollidierte. Durch den Zusammenstoß kam der Streifenwagen von der Straße ab und prallte mit einem abgestellten Mitsubishi auf einem angrenzenden Parkplatz zusammen. Dieser stieß daraufhin im Dominoeffekt gegen zwei weitere geparkte Fahrzeuge.

 

Polizeibeamt*in leicht verletzt

Der Polizeibeamte und seine Kollegin kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Unfallaufnahme hat die Polizeiinspektion Oppenheim übernommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der Polizeiwagen, sowie der Ford und der Mitsubishi wurden für weitere Untersuchungen der Unfallursache sichergestellt. Der Sachschaden wird derzeit auf 83.000 Euro geschätzt.

 

Quelle: Polizeidirektion Worms