LIVE
SOMEBODY THAT I USED TO KNOW - Gotye / Kimbra

Polizei-Verfolgungsjagd endet für Fahrer eines 600 PS-Autos in Tränen

Der Fahrer eines "sportlichen Premiummodells einer deutschen Automarke" sollte auf der Landstraße bei Mainz kontrolliert werden. Der widersetzte sich jedoch der Aufforderung zum Anhalten und gab stattdessen Gas. Die Verfolgungsjagd endete schließlich in Tränen.

Polizei kann nur schwer Verfolgung aufnehmen

In der Nacht zu Montag führte die Polizei auf der L426 zwischen Mainz und Essenheim eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei fiel den Beamten ein 600 PS starkes Auto ins Auge und forderten den Fahrer auf, zu halten. Der ignorierte jedoch die Aufforderung und zog an den Polizisten vorbei und beschleunigte stark, um zu flüchten. 

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, konnten jedoch laut Polizeibericht nur schwer mithalten. Nach etwa sieben Kilometern Verfolgung sei der Wagen dann in Essenheim plötzlich zum Stehen gekommen. Der 21-jährige Fahrer sprang aus dem Wagen, blieb dann aber zunächst weinend neben dem Auto sitzen, heißt es von Seiten der Polizei. 

Bei der Kontrolle des Fahrzeuges konnten die Beamten frische Beschädigungen im Frontbereich des Autos feststellen, die womöglich von einem Unfall stammen. Der Wagen war anschließend nicht mehr fahrbereit. Zudem stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein hat, unter Drogen stand und auch Betäubungsmittel bei sich hatte.

Der Fahrer muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrerflucht im Strafverfahren verantworten.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mainz