LIVE
DER LETZTE TAG - Max Giesinger

Ermittlungen wegen Verdacht auf Kamera in Schultoilette

Die Polizei sucht nach einem Mann, der in der Mädchentoilette der Gesamtschule in Weilerswist eine Videokamera installiert haben soll.

Kamera auf Mädchentoilette angebracht?

Eine elf Jahre alte Schülerin habe am Montag kurz nach Verlassen der Schultoilette beobachtet, wie ein Mann dort hineinging und mit einer Plastiktüte in der Hand sofort wieder hinauskam, teilte die Polizei Euskirchen mit. 

Die Schulleitung der Gesamtschule Weilerswist wurde umgehend über die verdächtige Beobachtung auf der Mädchentoilette infomiert. Bei einer Durchsuchung der Polizei sei aber nichts gefunden worden. Sie geht davon aus, dass von dem unbeaknnten Mann die Kamera während der Pause dort angebracht wurde und mit der möglicherweise Aufzeichnungen gemacht wurden. 

So beschreibt das Kind den Mann: 

Es handelte sich demnach um eine männliche Person zwischen 50 und 60 Jahren, etwa 1,80m bis 1,90m groß. Er habe einen auffallenden Bauchansatz, dünne Beine und einen grauen Haarkranz. Er trug ein Piercing am linken Ohr und habe eine auffällige Gangart mit nach außen gedrehten Fußspitzen, ähnlich wie der Komiker Charlie Chaplin. Bekleidet war der Mann mit einem dunkelblauen Pulli mit weißem Aufdruck auf der Brust in Schreibschrift und langer schwarzer Jogginghose.

 

Wer hat etwas beobachtet?

Die Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe: Wer hat am vergangenen Montag um die Mittagszeit eine Person mit dieser Beschreibung an oder in der Nähe der Gesamtschule Weilerswist gesehen?

Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter 02251-799 510 oder 02251-799 0 sowie per Email an [email protected] entgegen.

 

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Euskirchen