Rettung in letzter Sekunde: Igel aus misslicher Lage befreit

Ein kleiner Igel hat am Montagmittag für einen Polizeieinsatz im pfälzischen Deidesheim gesorgt. Womöglich auf der Suche nach einem Winterquartier geriet das Tier in eine missliche Lage.

Winterquartier gesucht?

Eine 14-jährige Schülerin aus Lambrecht (Kreis Bad Dürkheim) hat am Montagmittag am Bahnhof in Deidesheim einen Igel entdeckt, der zwischen einem Betonabsatz und einem Stabmattenzaun eingeklemmt war, und verständigte die Polizei. 

Da er sich diesen Platz sicherlich nicht zum Überwintern ausgesucht hatte, wie es im Polizeibericht heißt, leiteten die Beamten der Polizeiinspektion Haßloch sofort die Rettung des Tieres ein. Von einem ansässigen Unternehmen borgten sich die Beamten eine Flex (Winkelschleifer) und begannen, einen Teil des Metallzauns abzutrennen.

Sichtlich geschwächt, aber dem ersten Anschein nach unverletzt, konnte der Igel aus seiner misslichen Lage befreit werden. Nachdem sich das kleine Tier kurz von en Strapazen erholt hatte, machte er sich "ohne noch einmal zurückzuschauen, auf die Suche nach einem komfortableren Quartier", so die Polizei. 

igel-rettung.jpg

Bild: Polizeiinspektion Haßloch

 

Quelle: Polizeiinspektion Haßloch