Supermond strahlt in der kommenden Nacht

In der Nacht von Montag auf Dienstag lohnt sich ein Blick gen Himmel ganz besonders. Es gibt traditionell den „pinken Supermond“ zu bestaunen.

30% mehr Mondlicht

Heute Abend kommt der Mond der Erde ganz besonders nah und wir dürfen uns über einen sogenannten „Supermond“ freuen! Der Begriff ist in der Astronomie zwar nicht offiziell anerkannt, sondern wird eher umgangssprachlich verwendet, dennoch könnte er treffender kaum sein. Der April-Vollmond kommt der Erde nämlich in der Nacht vom 26. auf den 27. April so nah, dass er für unser Auge riesig erscheint – rund 7% größer als im Durchschnitt!

Obwohl die Mondoberfläche eigentlich gar nicht heller ist, erreicht uns während eines Supermondes ungefähr 30% mehr Mondlicht, erklärt die Website „Time and Date“.  

 

 

Ist der Mond wirklich pink?!

Die Zusatzbezeichnung „pink“ rührt allerdings weniger von der Farbe des Mondes, als von der Flammenblume, die jetzt im Frühling wächst. Demnach sollen Ureinwohner Nordamerikas den Vollmond im April „Pink Moon“ genannt haben, weil zu dieser Zeit die pinke Phlox-Blume blüht.

Erreicht wird die Vollmondphase heute Nacht gegen 05:30 Uhr. Am Abend zuvor geht der Mond auf und kann dann als „pinker Supermond“ in den folgenden Stunden am Himmel bestaunt werden. In weiten Teilen von Rheinland-Pfalz ist klarer Himmel vorausgesagt, einzig im Norden des Landes könnten ein paar Schleierwolken die Sicht auf den Supermond versperren.

 

 

Quelle: Time and Date

Radio online hören mit radio.de