Person von Zug überrollt – zahlreiche Gaffer am Einsatzort

Am Sonntagabend ist eine Person in Worms bei einem Zusammenstoß mit einer Regionalbahn in Worms ums Leben gekommen. Schaulustige machten darüber hinaus den Rettungskräften das Leben schwer.

Einsatzkräfte von Gaffern behindert

Am Sonntagabend kam es zwischen 20:00 Uhr und 21:00 Uhr zu einem Zugunglück in Worms-Pfiffligheim. Eine Person wurde auf den Gleisen von einer Regionalbahn erfasst und erlag noch vor Ort ihren schweren Verletzungen.

Der Lokführer und die 22 Fahrgäste wurden nicht verletzt. Laut Polizeimitteilung ist die Ursache des Unfalles derzeit nicht geklärt und aktuell Gegenstand der Ermittlungen.

Derweil spielten sich am Abend unschöne Szenen in Worms ab: „Aufgrund der Unfallörtlichkeit im Stadtgebiet und der vielen Einsatzkräfte erschienen Schaulustige. Diese mussten durch die Polizei von der Unfallstelle ferngehalten werden, damit die Rettungskräfte ungestört arbeiten konnten.“ Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals explizit darauf hin, dass das Behindern von Einsatzkräften und das Fertigen von Fotos von Unfallopfern eine Straftat darstellt.

 

Quelle: Polizei Worms