Person von Schiff gestürzt - Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen

Auf einem einem Passagierschiff am Rheinufer läuft aktuell ein Polizeieinsatz. Mehrere Beamte sind laut einer aktuellen Meldung des "Express" vor Ort. Auch Taucher seien in Bereitschaft. 

"Tötungsdelikt derzeit nicht ausgeschlossen"

Wie es weiter in dem Bericht heißt, sei es am gestrigen Abend gegen 21.40 Uhr zu einer Alarmierung gekommen. Laut Zeugenaussagen war eine Person von dem anliegenden Schiff über Bord gegangen. Einsatzkräfte aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis waren ausgerückt. Mehr als eine Stunde wurden der Rhein und die Uferbereiche bis zum Herseler Werth abgesucht - bislang ohne Erfolg. Bei der vermissten Person soll es sich um eine Frau handeln.

Wie der "Express" schreibt, könne "nach ersten Informationen [...] auch ein Tötungsdelikt derzeit nicht ausgeschlossen werden".

Quelle: Express