Nackter Mann mit Messer droht aus Fenster zu springen

Am Samstag, den 13.11.2021 gingen kurz vor 16 Uhr mehrere Notrufe bei der Polizei in Saarbrücken ein. Ein nackter Mann würde mit einem Messer in der Hand an einem Wohnungsfenster stehen und drohen, runter zu springen.

Polizei, Arzt und Feuerwehr vor Ort

Das Wohnungsfenster befand sich 5 Meter über einer stark befahrenen Straße im Stadtteil St. Arnual. Die Polizeibeamten vor Ort, sowie ein zufällig vorbeigekommener Arzt, konnten den 56-jährige Mann in ein Gespräch verwickeln. Währenddessen breitete die Feuerwehr ein Sprungtuch aus. Nach einem Sprung auf ein Vordach, konnte der psychisch verwirrte Mann doch noch dazu bewegt werden, über die angestellte Leiter auf den Gehweg hinabzusteigen und das Messer abzulegen.
 

Viele Schaulustige versammelt

Der Mann blieb unverletzt und wurde letztlich in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Die Straße musste während des Rettungseinsatzes für eine halbe Stunde gesperrt werden. Größere Staus blieben aus. Leider versammelten sich aber jede Menge Schaulustige am Ort des Geschehens.

Quelle: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt

Radio online hören mit radio.de