Nachbarschaftsstreit eskaliert

Am Dienstagabend musste die Polizei ausrücken weil es zu einem Nachbarschaftsstreit im Stadtgebiet gekommen war. Vor Ort konnten die Kollegen bereits im Hausflur einen äußerst strengen Geruch wahrnehmen. Was war passiert?

Geschäft in Eimer verrichtet

Schon seit längerer Zeit streiten sich eine 52- und eine 32-Jährige um die gemeinsame Toilette im Haus. Die ältere Frau gab an, dass das WC permanent von ihrer Nachbarin belegt sei. So auch gestern Abend. Deshalb schnappte sich die die 52-Jährige einen Eimer, verrichtete darin ihre Geschäfte und stellte ihn vor die Tür der 32-Jährigen. Die jüngere Frau war darüber so verärgert, dass sie den Eimer nahm und im Hausflur ausleerte - kein schöner Anblick für die anderen Hausbewohner. Während der Anzeigeaufnahme stellte sich heraus, dass die beiden schon des Öfteren aneinander geraten waren.

Quelle: Polizei