Aggressiver Mann beleidigt Polizei und seine eigene Familie

Am Sonntag, der 28.11., ging ein besorgniserregender Anruf bei der Polizeiinspektion in Schifferstadt ein. Ein Kind berichtete, dass sein Vater seine Mutter beleidigen würde und sein Handy beschädigen würde. Vor Ort verhielt sich der Vater wenig kooperativ und forderte die Einsatzkräfte zu einem Boxkampf auf.

Widerstand bei der Festnahme

Als die Polizist*innen am Nachmittag in der Wohnung der Familie ankamen, hatten Sohn und Mutter sich bereits in Sicherheit gebracht und den Ort verlassen. Der 42-jährige Mann zeigte sich von der Ankunft der Einsatzkräfte wenig begeistert und antwortete auf die Aufforderung, die Wohnung zu verlassen, mit einer Provokation zum Kampf in Boxstellung. Nach Androhung des Einsatzes eines Distanz-Elektroimnpulsgeräts – umgangssprachlich Taser genannt – und dem Verweis auf einen Diensthund, ließ sich der aggressive Vater ohne Boxkampf auf dem Boden fixieren.

 

Stark alkoholisiert bei Freunden übernachtet

Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,7 Promille an. Nach Rücksprache mit einem Bereitschaftsrichter durfte der Beschuldigte die Polizeistelle verlassen und bei Freunden übernachten. Auf ihn kommen nun mehrere Strafanzeigen zu.

 

Quelle: Polizeiinspektion Schifferstadt

Radio online hören mit radio.de