LIVE
TO THE MOON AND BACK - Savage Garden

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Kind in geparktem Auto bei knapp 30 Grad zurückgelassen

Dramatische Szenen in Oppenheim: Ein zwei Jahre alter Junge wurde von seiner Mutter in einem Hitze-Auto zurückgelassen. Nur dank des beherzten Einschreitens einer Passantin konnte Schlimmeres verhindert werden.

Schlafendes Kleinkind in Hitze-Auto

Wie die Polizei mitteilt, war die 31-Jährige Mutter des kleinen Jungen mit ihrer vierjährigen Tochter zuvor in ein Geschäft der Landskron-Galerie einkaufen gegangen. Ihren zweijährigen Sohn hatte sie schlafend im Kindersitz im Auto zurückgelassen. Die Scheibe der Fahrerseite war rund 2 cm geöffnet.

 

Frau reißt Scheibe heraus

Eine aufmerksame Passantin hörte lautes Kindergeschrei und konnte das Fahrzeug ausfindig machen. Als sie bemerkte, dass die Stimme des Kindes immer schwächer wurde und sich die Gesichtsfarbe änderte, schritt die 42-jährige Helferin beherzt ein und riss die Scheibe aus dem Fahrzeug, um das Kind befreien zu können. Der alarmierte Rettungsdienst untersuchte das Kind - mit dem Ergebnis, dass es nicht weiter in einer Klinik behandelt werden müsse. Es reichte aus, etwas zu trinken.

Mit der Mutter wurde laut Polizeibericht ein ernsthaftes Kritikgespräch geführt. Das Jugendamt wird über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Hierzu warnt die Polizei nochmals eindringlich davor, bei den aktuellen Sommer-Temperaturen Kinder und auch Tiere im Fahrzeug zu lassen. Dies könne zu schweren gesundheitlichen Folgen und im schlimmsten Fall sogar zum Tode führen.

 

Quelle: Polizei