Schüsse vor Trierer Rathaus: Festnahme erfolgt

Höchste Alarmbereitschaft für die Polizei in Trier: Am Donnerstag (11.08.) wurde über den Notruf gemeldet, dass ein Mann mit Waffe vor dem Rathaus hantierte.

Haftbefehl gegen mutmaßliche Schützen

Der Anrufer, der die Einsatzkräfte alarmierte, beobachtete zuvor, wie ein Mann in Begleitung einer anderen Person auf einem Parkplatz vor dem Rathaus mit einer Pistole in den Boden schoss. Außerdem konnte er eine gute Personenbeschreibung liefern. Auch wenn er die Beiden aus den Augen verlor, konnte er den Einsatzkräften dennoch enorm weiterhelfen. Mithilfe der Beschreibung des Zeugens konnten beide Personen schnell lokalisiert und gefesselt werden. Gegen den 53-jährigen Schützen, der mit der Gaswaffe hantierte, lag ein nationaler Haftbefehl vor. Seinem Begleiter wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

 

Quelle: Polizeiinspektion Trier

Radio online hören mit radio.de