streifenwagen_HEADER_MarcelBuchholz_pixabay.jpg
streifenwagen_HEADER_MarcelBuchholz_pixabay.jpg
Baden-Württemberg: Konstanz

14-Jähriger klaut Auto der Mutter und liefert sich Verfolgungsjagd

Am Dienstagnachmittag (02.08.) verfolgte die Polizei in Bad Dürrheim einen Fahrer, der mit einem „gestohlenen“ Wagen unterwegs war. Allerdings handelte es sich dabei um einen 14-Jährigen!

Bis zu 180 km/h schnell

Aufmerksam wurden die Polizist*innen auf den Jungen, nachdem ein Zeuge den ungewöhnlichen Vorfall meldete: Der 14-Jährige habe sich ohne das Wissen seiner Mutter ihr Auto geschnappt und sei losgefahren. Mehrfache Aufforderungen der Polizei überzeugten ihn aber nicht, das Auto abzustellen, sondern bewirkten das Gegenteil. Er fuhr zur Flucht in die Gegenfahrbahn und dadurch an der Streife vorbei. Danach beschleunigte er den Wagen auf fast 180 km/h, um der Polizei zu entkommen.

Ellenlange Liste von Tatvorwürfen

Anschließend kam es zu einer ausgedehnten Verfolgungsjagd zwischen dem Jungen und der Polizei. Dabei fuhr er über Kreisstraßen, Radwege, Wiesen und sogar bis auf die Autobahn. Dort endete seine Fahrt, nachdem er in Richtung eines Erdaushubs gefahren war und er setze die Flucht zu Fuß fort. Mehrmals mussten während der Verfolgungsjagd andere Verkehrsteilnehmer*innen abbremsen oder ausweichen. Die Polizei betitelt den Umstand, dass es zu keinem Unfall kam, als „glücklichen Zufall“. Nach einer kurzen Verfolgung ohne den fahrbaren Untersatz seiner Mutter konnte der Junge von einer Streife schlussendlich festgenommen werden.

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz