Mit 140 km/h innerorts: Flucht vor der Polizei

In Saarbrücken hat sich ein Fahrzeugführer vor der Polizei aus dem Staub gemacht. Sein riskanten Fahrverhalten am Sonntag (24.07.) hatte allerdings wenig Erfolg: Geschnappt wurde er trotzdem.

Flucht vor Kontrolle

Der Polizeistreife fiel der graue BMW auf, der sich mit überhöhter Geschwindigkeit über die Straßen bewegte. Für eine Kontrolle war der Fahrer, an dessen Fahrzeug französische Nummernschilder angebracht waren, allerdings nicht: Um der Kontrolle zu entgehen, flüchtete er mit 140 km/h durch die Stadt. Mehrmals kam es dabei zu riskanten Situationen, weil er in den Gegenverkehr geriert. Immer wieder mussten andere Fahrzeuge ausweichen oder abbremsen. Doch auch Geschwindigkeiten über 215 km/h brachten dem Mann nicht den erwünschten Erfolg: In Saarbrücken konnte er schlussendlich gestellt werden.

 

Quelle: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt

Radio online hören mit radio.de