LIVE
MENSCH - Herbert GrÖnemeyer

Mit 120 durch den Gegenverkehr: Verfolgungsjagd mit Polizei geliefert

Durch den Gegenverkehr, über Feldwege und die Autobahn: Am Mittwoch (21.09.) kam es in Mainz und Umgebung zu einer Verfolgungsjagd zwischen Polizei und einem Opelfahrer.

Über rote Ampel gefahren

Auf den 27-Jährigen aufmerksam wurde eine Streife, als der schwarze Opel vor ihnen verbotenerweise links abbog und dabei eine rote Ampel überfuhr. Statt sich der Kontrolle zu unterziehen, beschleunigte der Fahrer jedoch und fuhr mit bis zu 120 km/h als Geisterfahrer von dem Polizeiwagen davon. Über mehrere Feldwege und mit völlig überhöhter Geschwindigkeit raste er durch Hechtsheim, bis er nach einem kurzen Abstecher auf die A60 schließlich in Mainz-Laubenheim gestoppt werden konnte.

Flucht zu Fuß fortgeführt

Dort stieg der Mann aus dem Opel aus und flüchtete zu Fuß weiter. Dabei rannte er über die Bahngleise, konnte allerdings nach wenigen Meter gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei dem Wöllsteiner handelt es sich um keinen Unbekannten: Bereits in der Vergangenheit ist er wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Erscheinung getreten und besitzt keinen Führerschein.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Radio online hören mit radio.de