Kostenlose FFP2-Masken können ab heute verteilt werden

Der Apothekerverband Rheinland-Pfalz erläutert, wann die kostenlosen FFP2-Masken in den Apotheken abgeholt werden können.

Abgabe kostenloser FFP2-Masken

Die Apotheken in Rheinland-Pfalz setzen bei der geplanten Abgabe kostenloser FFP-2-Masken auf Rücksichtnahme und Verständnis der Bürger. Mit einer Vorlaufzeit von drei Arbeitstagen standen die Apotheken logistisch und organisatorisch vor einer "absoluten Herkulesaufgabe", erläuterte Frank Eickmann vom Apothekerverband Rheinland-Pfalz der Deutschen Presse Agentur.

 

Heute Beginn - Aufruf zu Solidarität

Eine Abgabe der Masken werde "frühestens ab Dienstag", also heute, erfolgen. Dass alle Apotheken sofort genug Masken haben würden, könne nicht gewährleistet werden. Doch eine Verteilung der Masken sei, gerade vor Weihnachten, eine sehr sinnvolle Maßnahme.

Angesichts der zu erwartenden großen Zahl zusätzlicher Patienten sei auch die Kreativität einzelner Apotheken bei der Verteilung gefragt. So könne eine Abgabe auch durch ein Fenster erfolgen. Bürger könnten mithelfen, indem sie bei großem Andrang zu einem späteren Zeitpunkt wiederkommen, erläutert die Deutsche Presse Agentur.

 

Zum Hintergrund

Als Schutz für Menschen im Alter über 60 Jahren und Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen hatte der Bund die Ausgabe der Masken für diesen Winter beschlossen. Im ersten Schritt sollen sie drei Masken gratis in der Apotheke holen können. Zum Abholen ist dann noch Zeit bis zum 31. Dezember. Später können diese Menschen ab 1. Januar mit einem Eigenanteil weitere zwölf Masken erhalten.

 

Quelle: Deutsche Presse Agentur