Unbekannter soll Mann in Gleise gestoßen haben – Fahndung läuft

Am Dienstagabend wurde ein Mann von einem Unbekannten in Waghäusel bei Karlsruhe auf einen Zug gestoßen. Er wurde schwer verletzt.

Mann versuchte noch sich zu retten

Der gestoßene Mann wurde am Dienstagabend von einem herannahenden Zug erfasst und schwer verletzt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Karlsruhe mitteilten. Seither fahndet die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem Tatverdächtigen. Sie ermittele wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Nach ersten Erkenntnissen war es zuvor zu einem Streit zwischen den beiden Männern am Bahnhof gegen 18.00 Uhr gekommen. Der Mann, der ins Gleis gestoßen wurde, versuchte demnach noch, wieder herauszukommen, wurde aber dennoch vom herannahenden Zug erfasst. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Die Bahnstrecke wurde vorübergehend gesperrt. Nähere Angaben etwa zum Hintergrund des Streits machte ein Polizeisprecher am Abend zunächst nicht.

 

Wer hat etwas gesehen?

Die Polizei leitete mit insgesamt 20 Streifenwagenbesatzungen und zwei Polizeihubschraubern eine groß angelegte Fahndung ein. Der Gesuchte ist zirka 185 cm groß und hatte kurze Haare. Er war komplett schwarz gekleidet, wohl mit einem Jogginganzug der Marke Nike. Er trug eine grüne OP-Maske und hatte laut Zeugen ein orientalisches Aussehen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe