Saarländer möchte in Supermarkt-Kühltruhe schlafen

Ein scheinbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehender 27-Jähriger wollte eine Kühltruhe in einem Supermarkt zum schlafen nutzen.

Zum Ausruhen in Kühltruhe gelegt

Am Mittwochabend wurde die Polizei Völklingen-Fürstenhausen von einem Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes über einen verwirrten jungen Mann informiert. Nach Angaben des Anrufers hatte sich der Mann in eine Tiefkühltruhe des Marktes gelegt.

 

Schlafplatz gewechselt

Nachdem er des Gebäudes verwiesen worden sei, habe er in einem Einkaufswagen vor dem Geschäft geschlafen. Noch auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes konnte der verwirrte 27-Jährige angetroffen werden. Der junge Völklinger war kaum ansprechbar. Es stellte sich heraus, dass er erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

 

 

Quelle: Polizeiinspektion Völklingen