Nach Messer-Attacke: Mann schleppt sich schwer verletzt ins Krankenhaus

Ein Mann wurde in der Nacht auf Mittwoch (5. Januar 2022) in einer Kölner Wohnung mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei konnte sich der 40-Jährige mit letzter Kraft in ein nahe gelegenes Krankenhaus schleppen.

Lebensgefährliche Verletzung

Eine 48-jährige Frau soll den Mann mit einem Messerstich lebensgefährlich verletzt haben. Zuvor sollen die beiden in einer Wohnung in Köln-Nippes aus noch ungeklärten Gründen in Streit geraten sein, teilte die Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der Schwerstverletzte habe sich nach der Messer-Attacke selbst in ein angrenzendes Krankenhaus schleppen können. Rettungskräfte alarmierten die Polizei. Einsatzkräfte nahmen die Verdächtige noch am Tatort fest. 

In welchem Verhältnis die 48-Jährige zu dem Mann stand, war zunächst unklar. Eine Mordkommission ermittelt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln

Radio online hören mit radio.de