Rätselhafter Vorfall in Trier: Mann fällt von Güterzug

Am Mittwochnachmittag ist ein junger Mann auf einen Güterzug geklettert und in Trier-Pallien von einem Kesselzug gestürzt. Der 20-Jährige wurde dabei verletzt. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

Mann sitzt auf Kesselwagen

Der junge Mann sprang offenbar unbemerkt auf den Güterzug auf, der am späten Mittwochnachmittag auf der westlichen Moselstrecke durch Trier unterwegs war. Passanten bemerkten den 20-Jährigen bei seiner waghalsigen Fahrt und alarmierten die Polizei. Er soll demnach auf einem Kesselwagen gesessen haben. Wie lange der Mann schon auf dem Zug mitfuhr, ist unklar.

 

Wie konnte es dazu kommen?

Wie der Trierische Volksfreund berichtet, stoppte der Güterzug schließlich auf Höhe der Kaiser-Wilhelm-Brücke in Trier. Eine Sprecherin gegenüber der Zeitung bestätigte, dass der 20-jährige Luxemburger dabei verletzt wurde. Ob der Mann vom Zug sprang, durch das plötzliche Bremsmanöver vom Kesselwagen fiel oder eventuell sogar einen Stromschlag aus einer der Oberleitungen erlitt, blieb den Angaben zufolge unklar. Er wurde sofort in eine Trierer Klinik eingeliefert.

Die Güterzugstrecke blieb von 17.30 Uhr bis gegen 18.50 Uhr gesperrt.

 

Quelle: Trierischer Volksfreund

Radio online hören mit radio.de