Umgekippter LKW – Tonnenweise Erde auf B9 verteilt

Am Kreuz Oggersheim kam es gestern zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Mehrere Tonnen Erde auf der Bundesstraße

Am Mittwochmittag kam es am Autobahnkreuz Ludwigshafen-Oggersheim zu einem schweren Unfall. Ein 34-jähriger Lkw aus Baden wollte mit seinem 40-Tonner von der A 650 aus Ludwigshafen kommend auf die B 9 in Fahrtrichtung Speyer abfahren. Dabei verlor er, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über seinen Lkw. Dieser kippte am Ende der Überleitung um und kam quer über beide Fahrbahnen auf der Hauptfahrbahn der B 9 zum Liegen. Kurzzeitig bestand nach dem Unfall zudem die Gefahr, dass sich Treibstoff am heißen Auspuff entzündete. Es kam bereits zu einer erheblichen Rauchentwicklung, weswegen auch die Feuerwehr ausrücken musste.

Der Fahrer des Lkws erlitt leichte Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. Da sich bei dem Unfall mehrere Tonnen der geladenen Erde auf der Fahrbahn verteilt hatten, gestaltete sich die ohnehin aufwendige Bergung des Lkws noch schwieriger.

 

Quelle: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße