Weil sie ein Video nachahmen wollten: Kinder werfen Steine auf Fahrbahn

Woher könnte ein achtjähriges und ein 13-jähriges Mädchen die Idee haben, mit Steinen auf fahrende Autos zu werfen? Offenbar aus einem Video auf einer öffentlichen Plattform – was ihr eigenes Handeln auslösen könnte, war den beiden aber nicht bewusst.

Von Fahrer zur Rede gestellt

Zur Rede gestellt wurden die beiden Kinder aber zuerst nicht von der Polizei, sondern vom 44-jährigem Fahrer, dessen Windschutzscheibe plötzlich einen riesigen Steinschlag vorzuweisen hatte. Also er die Mädchen in einer Hecke entdeckte, erzählten sie ihm, sie hätten ein Video gesehen und wollten wissen, was passieren würde, wenn man das Video nachspielt. Dass diese Aktion für andere Menschen wirklich gefährlich sein könnte, war den Beiden dabei nicht klar. Lediglich der besonnenen Reaktion des Fahrers ist es zu verdanken, dass die Nachahmungsaktion nicht zu einem folgenschweren Unfall geführt hat.

 

Quelle: Polizeiinspektion Schifferstadt

Radio online hören mit radio.de