LIVE
MORE THAN YOU KNOW - Axwell & Ingrosso

Mann bedrohte Gerichtsvollzieher mit Messer

Wegen eines 53-Jährigen kam es gestern zu einem polizeilichen Einsatz in Edenkoben. Nachdem er vor seiner Wohnung einen Gerichtsvollzieher mit einem Messer oder einer Machete bedrohte hatte, rückten Spezialkräfte aus.

Anwesen umstellt

Nachdem der Gerichtsvollzieher polizeiliche Hilfe angefordert hatte, wurde das Gebäude, in dem sich der 53-Jährige befand, umstellt. Spezialkräfte konnten feststellen, dass er sich nicht mehr in der Wohnung aufhielt und geflohen sein muss. Vorher hatte er sich laut einem Sprecher der Polizei noch in den eigenen vier Wänden verschanzt.

Die Fahndung nach dem 53-jährigen dauerte am Abend noch an. Laut Polizei wird geprüft, ob er sich strafbar gemacht hat. Sein Anwesen wurde durchsucht.

Die Polizei bittet den Gesuchten, sich in Edenkoben oder bei einer anderen Polizeidiensstelle zu melden.

Der Gesuchte ist circa 1,70 m groß und hat eine Glatze. Vermutlich trägt er eine Brille und führt einen Rucksack mit sich.

Die Polizei widerspricht Falschmeldungen über Amokalarme an Schulen in Edenkoben deutlich. Es gab keinerlei Hinweise auf einen Amoklauf. Da eine Schule in der Nähe des Einsatzorts liegt, wurden die Schüler*innen aufgefordert, in der Schule zu bleiben, um dem Einsatz nicht in die Quere zu kommen.

 

- 00:00

RPR1.Reporter Thomas Stüber

 

Quelle: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Radio online hören mit radio.de