LIVE
FADED - Alan Walker / Iselin Solheim

Landauer Zoo: Frauen werfen Kaninchen in Dromedar-Gehege

Irrer Vorfall am Ostersonntag im Landauer Zoo: Zwei unbekannte Frauen haben ein Kaninchen in ein Dromedar-Gehege geworfen! Das Tier wurde verletzt.

Kaninchen flog über Zaun

Ausgerechnet am Ostersonntag kam es im Zoo in Landau zu unschönen Szenen: Zwei bislang unbekannte Frauen haben ein Kaninchen ins Dromedar-Gehege geworfen. Laut Polizei handelte es sich dabei ganz und gar nicht um einen Spontanbesuch eines Osterhäschens bei den Höckertieren, sondern um eine Tieraussetzung. Demnach hätten Zeug*innen die beiden Unbekannten beobachtet, als sie einen Transportkorb über den Zaun in das Gehege warfen.

 

Noch keine Spur zu den Täterinnen

Das Kaninchen der Rasse „Deutscher Riese“ verletzte sich offenbar bei der schlimmen Aktion, wie der verständigte Zoodirektor feststellte. Durch den Aufprall habe sich das Tier eine blutende Wunde am Schwanz zugezogen. Unklar war, ob eine Schwanzfraktur vorliegt. Das müsse noch durch weitere Untersuchungen des Langohrs geprüft werden, so der Direktor.
Gegen die beiden unbekannten Frauen wurde eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Auch am Montagmorgen hatte die Polizei noch keine neuen Hinweise, hoffte aber auf weitere Zeugen.

 

Quelle: dpa