header_polizei.jpg
header_polizei.jpg
Rheinland-Pfalz: Bruchweiler-Bärenbach

Polizei stoppt Mofa-Fahrer mit Anhänger „Marke Eigenbau“

Polizei stoppt kuriose Fahrt in der Südwestpfalz: Ein Mann wollte gestern Abend mit einem „kreativen Eigenbau“ und seinem Mofa etwas Hundefutter transportieren.

Anhänger für Futtertransport selbst gebaut

Wie die Polizei mitteilt, wurde gegen 21.20 Uhr ein 32-jähriger Mofafahrer in Bruchweiler-Bärenbach kontrolliert, der hinter seinem Zweirad einen unbeleuchteten Anhänger mitführte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass sich der Fahrer den Anhänger selbst aus Spanplatten und Spaxschrauben zusammengezimmert hatte. Eine TÜV-Abnahme und Zulassung für den Straßenverkehr bestand nicht. Darüber hinaus gab der Bastler zu, seit Jahren keinen Versicherungsschutz für sein Mofa zu besitzen. Um den Anhänger zu öffnen, mussten sogar mehrere Schrauben gelöst werden.

Besonders kurios: Im Anhänger transportierte der Mann Hundefutter, das er seiner Mutter nach Bad Dürkheim bringen wollte.

Da die Polizei eine Weiterfahrt untersagte, gab der 32-Jährige an, seinen Fuhrpark nach Bad Dürkheim weiterschieben zu wollen. Ob er zwischenzeitlich an seinem Ziel angekommen ist, ist laut Polizei nicht bekannt…