Kneipenwirt bietet Kummerkasten-Livestream für Gäste an

Die Kneipen sind zwar momentan geschlossen, dennoch haben sich Lokale wieder besondere Ideen für die Gäste einfallen lassen. Egal ob Kummerkasten-Hotline oder Kneipen-Livestream - die Seelentröster-Tätigkeit am Tresen kommt auch in Corona-Zeiten nicht zu kurz.

Kneipenwirt an der Seelentröster-Hotline 

Tolle Aktion in Darmstadt: Die Goldene Krone bietet jetzt jeden Freitag eine Kummerkasten-Hotline für seine Gäste an - weil die ja momentan nicht kommen können. Wir wissen alle: Kneipenwirte sind die Seelentröster schlechthin – und das darf auch in Corona-Zeiten nicht fehlen!

Wie sind die Gastronomen auf die Idee gekommen? Kneipier Dennis erzählt uns: „Wir hatten vor einiger Zeit von der Goldenen Krone einen Spendenaufruf gemacht und von unseren Gästen sehr viel Unterstützung bekommen. Es wurde viel gespendet – was uns wirklich sehr geholfen hat über die Runden zu kommen. Und dann hat sich unsere Chefin überlegt, wie wir den Gästen etwas zurückgeben können.“ Schon war die Idee mit der Telefon-Kneipenseelsorge entstanden.

Was die Goldene Krone-Mitarbeiter besonders glücklich macht: Das Barkeeper-Telefon wird richtig gut angenommen. „Die ersten Male sind bin ich erst um 3 Uhr morgens aus der Krone rausgekommen – weil wir wirklich durchgehend Anrufe hatten.“ Die Hotline ist jeden Freitag ab 20 Uhr geschaltet.

Wer auch mal durchklingeln will – hier geht es zum Kontakt

- 00:00

Barkeepersprechstunden in Darmstadt - das Interview zum Nachhören

 

Mainz: Livestream aus der "Zeitungsente"

Auch in Rheinland-Pfalz hat sich ein Wirt eine tolle Idee einfallen lassen. Christian von der Kneipe „Zeitungsente“ in Mainz hat der RPR1. Guten Morgen Show von seiner Aktion erzählt. Einmal die Woche gibt es dort einen Livestream auf Youtube. Mitarbeiter erzählen von ihrem Alltag, man quatscht miteinander, chattet und trinkt dabei – alles natürlich ganz Corona-konform, weil alle zu Hause sind.

Heute Abend gibt es den nächsten Livestream – hier kannst du dich reinklicken: