LIVE
GLITTER AND GOLD - Rebecca Ferguson

Chancen stehen gut: Kommt jetzt der Frühling?

Wann startet der Frühling endlich richtig durch? Die Wettermodelle waren sich in den vergangenen Tagen diesbezüglich uneins – doch jetzt scheint sich ein deutlicher Trend durchzusetzen, wie RPR1.Wetterexperte Dominik Jung erklärt.

Warmes Frühlingswetter kündigt sich an

Trotz Regen wird sich in dieser Woche die warme Luft durchsetzen. Doch wie lange bleiben die milden Temperaturen? „In den vergangenen 72 Stunden waren sich die Wettermodelle ziemlich unsicher“, erklärt RPR1.Wetterexperte Dominik Jung. „Doch nun scheinen die Zeichen immer mehr Richtung warmes Frühlingswetter zu zeigen: Auch nächste Woche könnte es wieder recht warm werden – mit möglichen Höchstwerten über 15 Grad.“

 

Frühlingshoch über Europa

„Seit dem Wochenende haben sich die führenden Wettermodelle deutlich verändert. Von einer deutlich kühleren Wetterlage in der nächsten Wetterwoche ist weit und breit nichts mehr zu sehen“, so Jung weiter. „Nach dem warmen Mittwoch und Donnerstag, wird es nur am Freitag etwas kühler, doch schon das kommende Wochenende könnte recht freundlich und besonders der Sonntag auch sehr warm ausfallen. Nächste Woche setzt sich dann im ganzen Land nach und nach die milde Luft durch. Verbreitet wären dann um 15 bis 18 Grad möglich und auch die Sonne käme nicht zu kurz. Es könnte sich über Europa ein Frühlingshoch aufbauen. Das wären doch mal tolle Aussichten!“

wämedonnerstag.jpg

Höchstwerte am Donnerstag, verbreitet um oder über 15 Grad. Quelle: www.wetterdata.de

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Montag: 4 bis 12 Grad, wechselhaft, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer

Dienstag: 6 bis 14 Grad, viele Wolken, Regen, windig bis stürmisch

Mittwoch: 10 bis 18 Grad, weiter unbeständig und immer milder

Donnerstag: 8 bis 20 Grad, wechselhaftes aber recht warmes Wetter

Freitag: 4 bis 9 Grad, deutlich kühler, einzelne Schauer

Samstag: 5 bis 11 Grad, wechselhaft, immer wieder kurze Schauer

Sonntag: 9 bis 16 Grad, recht freundlich, Sonnenschein und kaum Schauer

 

Kälte zieht sich langsam zum Nordpol zurück

Sollte sich tatsächlich das Frühlingshoch aufbauen, dann dürften wir uns spätestens ab nächster Woche auf ein paar sonnige und sehr warme Tage freuen. „Das bedeutet, dass sich die große Kälte die beispielsweise im hohen Norden, etwa über Grönland liegt, sich langsam weiter zum Nordpol zurückzieht. Damit können selbst dort wieder mildere Luftmassen Fuß fassen. Zu uns kommen dann auch nochmal deutlich wärme Temperaturen als zuletzt. Es sieht so aus, als stünde kommende Woche das Frühlingserwachen an. In dieser Woche bekommen wir immerhin schon mal die wärmeren Temperaturen zu spüren“, so der RPR1.Wetterexperte.

 

Quelle: wetter.net / Dominik Jung