Junggesellinnenabschied gerät außer Kontrolle

Am Samstag, den 30.07.2022, wurde der Polizei Koblenz gegen 17 Uhr eine randalierende Frauengruppe in einem Restaurant an der Hohenzollernstraße gemeldet.

Außer Rand und Band

Die sechs Frauen konnten vor Ort angetroffen werden. Bei dem Junggesellinnenabschied wurde dem Alkohol deutlich zugesprochen.  Dieser geriet jedoch außer Kontrolle, nachdem man die Gaststätte in der Hohenzollernstraße betreten hatte.

Verteidigung mit Lebensmitteln

Da sich die Gruppe laut und ausfallend in den Räumlichkeiten verhielt, kam es zwischen dem Personal und zwei der sechs Frauen zunächst zu verbalen Streitigkeiten. Als man den Junggesellinnenabschied des Restaurants verweisen wollte, schlugen und spuckten die beiden 25- und 51-jährigen Frauen nach dem Personal. Letztere warfen mit Lebensmitteln nach den Beschuldigten, um die Angriffe abzuwehren.

Anzeige erstattet

Als die Einsatzkräfte der Polizei Koblenz an der Gaststätte eintrafen, hatte sich die Gruppe bereits zu Fuß entfernt. Sie konnte jedoch noch auf der Hohenzollernstraße gestellt werden. Ein Atemalkoholtest bei der 25-Jährigen ergab einen Wert von 2,11 Promille.

Beide Frauen erhielten eine Anzeige wegen Körperverletzung. Der Junggesellinnenabschied musste die Gruppe woanders fortsetzen. Sie erhielten einen Platzverweis für den Koblenzer Innenstadtbereich.

Quelle: Polizeipräsidium Koblenz

Radio online hören mit radio.de