ffm.jpg
ffm.jpg
Hessen: Frankfurt

Tödliches Drama: Junge (8) in Frankfurt auf Gleise gestoßen

Augenzeugen zufolge soll ein Kind am Montag am Frankfurter Hauptbahnhof auf die Gleise gestoßen worden sein. Wie die Polizei inzwischen bestätigte, ist der acht Jahre alte Junge gestorben. Ein Mann wurde festgenommen.

29.07.2019, 12.50 Uhr:

„Zwischenfall mit einem Kind“

Wie die Polizei gegenüber RPR1. bestätigte, haben mehrere Zeugen beobachtet, wie ein Kind in Frankfurt am Hauptbahnhof vor einen Zug gestoßen wurde. Der Täter sei anschließend geflüchtet.

Die Deutsche Presse-Agentur spricht von einem „Zwischenfall mit einem Kind“ am Hauptbahnhof. Das Kind sei nach ersten Erkenntnissen auf die Gleise geraten und offenbar von einem einfahrenden Zug überrollt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Vormittag der dpa. Die genauen Umstände sind derzeit noch unklar. 

Es sei laut Polizei jedoch ein Mann festgenommen worden. Am Hauptbahnhof sei es jedenfalls zu einem „massiven Polizeieinsatz“ gekommen.

Auch auf den Bahnverkehr hatte der schreckliche Vorfall Auswirkungen. Vier Gleise seien gesperrt worden, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn.

Quelle: dpa/Bild/Hessenschau