Transporter bleibt in Mosel-Hochwasser stecken

„Fahrzeug in der Mosel“ – meldete heute Morgen die Polizei in Lieser.

Wasserhöhe falsch eingeschätzt?!

Am Freitagmorgen gegen 07:00 Uhr befuhr ein junger Mann von der Mittelmosel, trotz bestehender Sperrung wegen Hochwassers, die K134 aus Richtung Kesten kommend in Richtung Lieser. Weil der Mann die Wasserhöhe wohl falsche einschätzte, blieb das Fahrzeug im Moselhochwasser liegen und musste durch die Feuerwehr geborgen werden.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang, sich an bestehende Beschilderungen und Sperrungen zu halten, um somit unnötige Gefahren für Mensch und Umwelt zu vermeiden.

 

Hochwassergefahr in RLP

Der Dauerregen unter Tief Elli zeigt in Rheinland-Pfalz Wirkung. „Die Flusspegel an Mosel, Nahe und Nebenflüssen steigen weiter an – es besteht Hochwassergefahr!“, warnt RPR1.Wetterexperte Dominik Jung. „Es fielen binnen 24 Stunden fast 30 Liter Regen pro Quadratmeter.“

TRIER_hochwasser.png
Der Mosel-Pegel in Trier wird auch weiterhin deutlich steigen.

 

Zu den aktuellen Pegelständen

 

Quelle: Polizei Wittlich / Dominik Jung